Fakten zum Windpark

 

Die drei Kommunen Merenberg, Weilburg und Löhnberg wollen in dem Waldgebiet zwischen Merenberg, Barig-Selbenhausen, Löhnberg und Waldhausen einen Windpark mit neun Windrädern erstellen. Je drei Windkraftanlagen für jede Kommune.  Jedes einzelne Windrad wird eine Nabenhöhe von 141 – 150m haben! Dazu kommen dann noch die Rotoren, die dann eine Spannweite von ca. 60m haben. Damit ragen diese Windmühlen dann ca. 200 – 210m in die Höhe!

Diesen Anblick schön zu finden ist wohl Geschmacksache!

Warum sollen bei uns, in einem Schwachwindgebiet, also weit unter 7,o Meter pro Sekunde, ein Windpark entstehen?

Wegen dem Geld!!!

WindradVerbot

Viele Gemeinden springen zur Zeit auf einen Zug auf, der evtl. oder sogar wahrscheinlich NIE ankommt!

80% aller in Hessen und Rheinland-Pfalz existierenden Windparks erwirtschaften keine Gewinne.

Alle Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Prognosen waren bisher geschönt und die beworbenen Zahlen sind nie eingetreten.

Unser Wald und dessen Natur wird dadurch langfristig gestört, Tiere werden vertrieben und teilweise auch getötet.

Die Menschen die rund um den zukünftigen Windpark leben müssen, haben einfach Pech gehabt!!!

Von Lärm, Schlagschatten und nächtlichem Geblinke weis man, das es krank machen kann. Deswegen muss dann unter diesen Umständen die Windräder abgestellt werden.

Von Windrädern ausgehender Infraschall gibt es noch keine Langzeitstudien. Man weis aber, dass viele Betroffene darunter leiden!

In Bayern gibt es ein Gesetzt zum Abstand von Windrädern zu Gebäuden: Gesamte Höhe des Windrades mal 10! D.h. ein Windrad von ges. 200m muss einen Abstand zu Gebäuden von 2000 Metern haben, sonst wird es nicht genehmigt.

Warum geht das nicht auch in Hessen?

Warum setzen sich unsere Kommunalpolitiker und unsere Bürgermeister nicht auch dafür ein? Zum Wohle IHRER Bürger!!!

Bürgermeister, Gemeindevertreter und Stadträte wollen gewählt werden. Fragen Sie diese mal persönlich wie sie zu dem Thema Windpark stehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.